Präventivmedizin und Gesundheitsberatung

Gesundheit ist kein Zufall!
Viele Menschen nutzen die Vorsorgeprogramme der Krankenkassen, um aktiv etwas für sich und ihre Gesundheit zu tun. Die vorgesehenen Untersuchungsprogramme sind allerdings nur „Früherkennung light“. Denn sinnvolle Diagnose-Verfahren wie Ultraschalluntersuchungen von Bauchorganen, Herz, Schilddrüse und Gefäßen oder Messung des aktuellen Fitnesszustands sind in den Früherkennungsrichtlinien nicht vorgesehen. Das Gleiche gilt für ergänzende Laboruntersuchungen.

Hier finden Sie eine Übersicht unserer diagnostischen Leistungen:

Ultraschall der Bauchorgane
Genaue Darstellung von Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Nieren, Harnblase, Milz, Prostata und Hauptschlagader. So lassen sich Organveränderungen, nicht tastbare Tumore und Zysten erkennen. An der Hauptschlagader sind Erweiterungen (Aneurysma) und Kalkablagerungen frühzeitig nachweisbar.

Ultraschall der Schilddrüse
Die Schilddrüse ist das Steuerorgan des gesamten Hormonsystems und des Stoffwechsels. Oft kommt es zu Störungen. Vor allem die häufig auftretenden Knoten lassen sich mit dem Ultraschall nachweisen und in ihrer Relevanz bewerten. Das Ergebnis des Ultraschalls liefert eine verlässliche Grundlage für die Notwendigkeit weiterer Diagnostik (Feinnadelpunktion, Szintigraphie).

Farbduplex der Halsgefäße
Durch die genaue Messung der Arterieninnenwand können schon Frühformen von Ablagerungen und Arteriosklerose nachgewiesen werden. Je dicker die Innenschicht, desto höher ist das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko. Dies kann durch Änderung des Lebensstils beeinflusst werden. In vielen Fällen erleichtert diese Untersuchung die Entscheidung, ob auch eine medikamentöse Senkung von erhöhtem Cholesterin sinnvoll ist. Zusätzlich kann die Blutströmung in allen wichtigen Arterien zum Gehirn gemessen werden. Veränderungen an den Halsarterien lassen oft auch Rückschlüsse auf den Zustand anderer Gefäßregionen
(z. B. Herzkranzarterien) zu.

Farbdoppler-Echokardiographie
Messung der Pumpleistung und Größenbestimmung der Herzkammern, Messung der Herzwanddicke (verdickte Herzwände sind z. B. Folge von Bluthochdruck) und Funktionsuntersuchung der Herzklappen. Hiermit können nahezu alle Formen von Herzerkrankungen erkannt oder ausgeschlossen werden.

Spiroergometrie
Wir wissen immer mehr, wie wichtig Ausdauertraining für einen gesunden Körper und eine gesunde Psyche ist. Ausdauertraining heißt, Training unterhalb der Übersäuerung der Muskulatur durch Laktat. Diese sogenannte „saure Schwelle“ lässt sich nur mit der Spiroergometrie ermitteln. Mindestens 80 % unseres Ausdauertrainings sollte unterhalb dieser sauren Schwelle erfolgen. Die Spiroergometrie ist ein umfassender, objektiver Test der maximalen körperlichen Leistungsfähigkeit und des Ausdauertrainingszustands. Dabei wird über eine Maske während der Belastung die Sauerstoffaufnahme und Kohlendioxidabgabe gemessen. Hieraus können individuell optimale Pulsbereiche für ein effektives Training zur Fettverbrennung und Leistungssteigerung und Ihre persönlichen Trainingszonen erstellt werden. Dies gilt nicht nur für Sportler, sondern vor allem für diejeningen, die sich wieder in Bewegung und in Form bringen oder ihre körperliche Fitness steigern wollen. Auch die Trainingsfortschritte lassen sich mit Hilfe der Spiroergometrie messen.

Farbdoppler-Echokardiographie
Messung der Pumpleistung und Größenbestimmung der Herzkammern, Messung der Herzwanddicke (verdickte Herzwände sind z. B. Folge von Bluthochdruck) und Funktionsuntersuchung der Herzklappen. Hiermit können nahezu alle Formen von Herzerkrankungen erkannt oder ausgeschlossen werden.

Bioimpedanzanalyse zur Bestimmung der Körperzusammensetzung
Der Body-Mass-Index sagt nichts über Ihr gesundheitliches Risiko aus. Viel wichtiger ist Ihre Körperzusammensetzung, vor allem der Anteil von stoffwechselaktivem Gewebe (Muskulatur) an Ihrem Körpergewicht. Dies ermitteln wir durch die 4-Punkt-Bioimpedanzanalyse.

Messung Ihres Kalorienverbrauchs in Ruhe
Wir analysieren über Ihre Atemluft Ihren Stoffwechsel in Ruhe, gewissermaßen das „Volumen Ihres Motors“ und seiner Aktivität im „Standgas“. Daraus lassen sich Empfehlungen für die Ernährung und Gewichtsabnahme herleiten (Metabolic-Scan).

Herzfrequenzvarianzanalyse
Ähnlich wie beim Blick auf eine bewegte Meeresoberfläche zeigt sich in den Messdaten der Herzfrequenzvariabilität (HRV) die gesamte komplexe Rhythmik des vegetativen Nervensystems. Damit lässt sich Ihr Stresszustand messen und die Anpassungsfähigkeit Ihres inneren Steuer- und Kontrollsystems ermitteln. Mittels HRV-Biofeedback lässt sich der Parasympathikus („innere Bremse“) trainieren.

Knöchel-Oberarm-Index
Dopplersonographische Messung des Blutdrucks an den Arm- und Knöchelarterien mit Berechnung des Blutdruckquotienten. Damit können Frühformen von arteriellen Durchblutungsstörungen an den Beinen nachgewiesen werden.

Diagnostik- und Beratungsgespräch bei Ein- und Durchschlafstörungen mit Schlaffragebogen
Schlafstörungen sind oft Ausdruck von erhöhter innerer Anspannung. Als Reaktion auf Schlafstörungen entwickeln sich ungünstige Verhaltensweisen und Bewertungen, die das Problem aufrechterhalten. Hier kann ein ausführliches Beratungsgespräch Hilfe zur Selbsthilfe geben.

Dr. med. Monika Kohlhage-Traub

Internistische Praxis Fontenay

Adresse: Fontenay 1d | 20354 Hamburg
Telefon: (040) 41 33 07 630
FAX: (040) 41 33 07 640
E-Mail: praxis@internistenfontenay.de

Sprechzeiten unserer Praxis

Montag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Dienstag 8 bis 16 Uhr
Mittwoch und Freitag 8 bis 14 Uhr
und nach Vereinbarung